Skip to main content

Wunderino Zahlungsmethoden auf einen Blick

Bewertung: 9 / 10
  • Kreditkarten
  • Sofortüberweisung
  • Trustly
  • Paysafecard
  • EcoPayz
  • Zimpler
  • und weitere

Die drei beliebtesten Wunderino Casino Zahlungsmethoden im Test

Zahlen können Sie, wie Sie wollen. Wer sich die mühsame Entscheidung ersparen will, der setzt bei Wunderino auf diese drei Optionen:

  • Platz 1: Paysafecard: Bis zu 3.000 Euro können Sie mit PaysafeCard anonym einzahlen. Anders als bei den übrigen Methoden ist hier kein Konto erforderlich. Guthabenkarten erhalten Sie mittlerweile in jedem guten Supermarkt, an Tankstellen und auch in diversen Online Shops.
  • Platz 2: Sofortüberweisung: Bei diesem Dienstleister ist der Name Programm. Eingezahltes Guthaben steht Ihnen sofort auf dem Wunderino Account zur Verfügung. Um per Sofortüberweisung einzahlen zu können, benötigen Sie lediglich ein Girokonto und Online Banking Zugang.
  • Platz 3: EcoPayz: Neben Skrill und Neteller ist EcoPayz heute eines der beliebtesten Online Wallets in Europa. Guthaben können Sie im Vorfeld auf Ihren EcoPayz Account aufladen. Mit dieser Zahlungsmethode sind bei Wunderino übrigens auch Gewinnauszahlungen unkompliziert möglich.

Grundsätzlich werden Sie von Wunderino natürlich nicht dazu verpflichtet, gleich Geld zu investieren und mit realen Einsätzen zu spielen. Sie können sich genauso gut kostenfrei auf der Webseite umsehen und Spiele gratis ausprobieren, die Sie interessieren. Dann allerdings werden Ihnen keine Gewinne ausgespielt. Wer nach Spannung sucht, der wird sicher irgendwann den Reiz des Echtgeldspiels für sich entdecken. Genau an dem Punkt sollten Sie darüber nachdenken, wie viel Geld Sie investieren möchten und welche Zahlungsmethode die beste für Sie ist.

Sicherheit hat für Wunderino den höchsten Stellenwert. Deswegen wurden hier auch nicht irgendwelche Zahlungsmethoden eingepflegt, sondern nur solche, die Kunden bestmöglich schützen. Zwischen diesen können Sie frei wählen. Bedenken Sie jedoch, dass die Auszahlung aus rechtlichen Gründen immer auf dieselbe Weise erfolgen muss wie die Einzahlung. Außerdem dürfen Sie ausschließlich Ihre eigenen Konten und Karten nutzen.

In unserem Test zeigen wir Ihnen alle Details auf. Sie erfahren, welche Zahlungsmethoden Ihnen im Einzelnen zur Verfügung gestellt werden, ob Gebühren anfallen und welche Limits Sie bei den jeweiligen Optionen beachten müssen. Abschließend werden auch Sie erkennen, wo die Stärken und Schwächen von Wunderino liegen. Grund zur Kritik gibt es nicht, denn im Kassenbereich ist für jeden etwas dabei.

Welche Zahlungsmethoden bietet das Wunderino Casino?

Die meisten gängigen Methoden haben einen Platz erhalten – darunter das E-Wallet EcoPayz, das seit einigen Jahren extrem beliebt unter Casinokunden ist. Aber auch traditionelle Kreditkarten werden hier akzeptiert. Wer lieber das Girokonto einsetzt, der kann zwischen Trustly und Sofortüberweisung wählen. In beiden Fällen ist allerdings ein Online Banking Zugang erforderlich.

Die Paysafecard ist ebenfalls eine Möglichkeit, schnell und unkompliziert Geld einzuzahlen. Zu beachten ist, dass eine Auszahlung auf diese Karten nicht funktioniert. Sie müssen also ein wenig Zeit bis zur Gutschrift Ihrer Gewinne einplanen, sollten Sie sich für diesen Zahlungsanbieter entscheiden – weil die Auszahlung in dem Fall auf Ihr Bankkonto erfolgt. Insgesamt deckt Wunderino mit seinem Zahlungsangebot nahezu jeden Geschmack ab.

Wunderino Zahlungsmethoden

Sicher & zuverlässig einzahlen

Für welche Option auch immer Sie sich entscheiden: Um Ihre Sicherheit müssen Sie sich bei Wunderino keine Sorgen machen! Das Unternehmen hat ausschließlich Zahlungsanbieter gewählt, die schon seit Jahren einen guten Ruf genießen und bei denen der Datenschutz oberste Priorität hat.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Einzahlung grundsätzlich in Echtzeit erfolgt. Haben Sie eine Entscheidung getroffen, müssen Sie nur noch den Betrag wählen und die Transaktion bestätigen – schon können Sie mit den ersten Echtgeldspielen bei Wunderino loslegen. Um Ihnen Wartezeiten zu ersparen, verzichtet der Anbieter bewusst auf Optionen wie die Standard Banküberweisung. Stattdessen können Sie zwischen Trustly und Sofortüberweisung wählen.

Zudem erklärt Wunderino: „Das Geld auf deinem Konto hilft dir dabei, nach Schätzen zu suchen. Wähle eine der Zahlungsmethoden unten, um Geld auf dein Wunderino-Konto einzuzahlen. Bitte beachte, dass Du der Eigentümer der Zahlungsmethode sein musst, welche Du verwendest.

So lange dauert die Auszahlung bei Wunderino

Für uns spielen in Online Casinos verschiedene Aspekte eine Rolle. Zum einen geht es natürlich immer um die Frage, wie viel Geld man überhaupt ein- oder auszahlen kann. Zu den Limits werden wir Ihnen gleich noch ein wenig mehr verraten. Uns hat aber genauso interessiert, wie schnell Sie an Ihr Geld kommen, wenn Sie erst einmal gewonnen haben.

Wunderino Auszahlungsdauer
Ist der Datenabgleich erfolgt, kann Wunderino Ihre Auszahlung innerhalb von 24 Stunden bearbeiten. Je nach Methode müssen Sie noch einmal zwischen einem und fünf Werktagen einplanen, bis die Gutschrift auf Ihrer Kreditkarte, dem E-Wallet oder Girokonto erfolgt.

Einzahlungslimits und Gebühren

Ab 10 Euro können Sie bei Wunderino einzahlen und dann natürlich auch problemlos mit echtem Einsatz um reale Gewinne spielen. Die Mindestanforderung ist selbst für Einsteiger überschaubar. Maximal sind 5.000 Euro erlaubt, wobei es ein wenig von der Methode abhängt, für die Sie sich entscheiden. Wer beispielsweise einen PaysafeCard Code nutzen möchte, der kann höchstens 3.000 Euro investieren.

Die Auszahlungshöhe hängt ebenfalls davon ab, welche Zahlungsmethode Sie im Wunderino Casino bevorzugen. Sind die Bonusbedingungen erfüllt und besitzen Sie wenigstens 20 Euro, steht der Auszahlung grundsätzlich nichts im Wege. Ein Pluspunkt ist, dass Sie weder bei Einzahlungen noch bei Auszahlungen Gebühren befürchten müssen.

Unsere Einschätzung zu den Wunderino Zahlungsmethoden

Es ist ein wenig schade, dass Ihnen bei Wunderino weder Skrill noch Neteller zur Verfügung stehen. Auch PayPal Zahlungen sind in dem Online Casino nicht möglich – weil sich dieser Zahlungsanbieter jüngst weitestgehend aus der Glücksspielbranche zurückgezogen hat. Die Alternativen können sich aber durchaus sehen lassen. Wer die Transaktion über ein Girokonto bevorzugt, der kommt hier genauso auf seine Kosten wie Kunden, die Kreditkarten einsetzen oder anonym per Paysafecard einzahlen wollen.

Ein- und Auszahlungen funktionieren reibungslos, sofern Sie sich bei Wunderino registriert haben. Die Gewinnauszahlung setzt jedoch eine Verifizierung Ihrer Daten voraus. Je eher Sie diese Pflicht erledigen, desto schneller kommen Sie an Ihr Geld. In Sachen Sicherheit gibt es keinerlei Kritikpunkte, denn Wunderino setzt ausschließlich auf Zahlungsanbieter, die seit Jahren seriös und verlässlich arbeiten.

Martin Hill hat Wunderino getestet und bewertet